Academic Relationship Award

31.05.2016

Verleihung des „Academic Relationship Award“ an das IEHK auf dem 17. Simufact RoundTable Simulating Manufacturing

  Die Wissenschaftler bei der Preisverleihung

Mit über 100 Teilnehmern hat die Softwarefirma Simufact in Marburg den 17. RoundTable Simulating Manufacturing für Anwender seiner Simulationssoftware durchgeführt. Eine wichtige Tradition auf der jährlichen Simufact RoundTable Veranstaltung ist die Prämierung besonderer Leistungen mit Awards. In fünf Kategorien verleiht Simufact an seine Kunden und Partner die Auszeichnungen und prämiert unter anderem die erfolgreiche Umsetzung von Projekten sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Für eine überaus engagierte und durch hohe Fachkompetenz geprägte Zusammenarbeit im gemeinsamen Forschungsprojekt „Combined Process and Alloy Design of a micro-alloyed DP Forging Steel based on Integrative Computational Material Engineering (Kurzform: DP Forge)“ zeichnete Simufact das Institut für Eisenhüttenkunde der RWTH Aachen mit dem „Academic Relationship Award“ aus. Dr. Ulrich Prahl, Gruppenleiter Werkstoffsimulation vom Institut Eisenhüttenkunde der RWTH Aachen, nahm den Award entgegen. In seiner Laudatio unterstrich Dr. Ingo Neubauer, Director Research & Innovation, die Bedeutung des Projekts für die Simufact, in dem neben einer werkstoffbasierten Werkstoffbeschreibung beim Schmieden insbesondere auch die Modellierung der Aufkohlung implementiert wird.

Die Simufact-Anwenderkonferenz RoundTable ist seit Jahren eine feste Größe für die Fertigungssimulation in der metallbe- und verarbeitenden Industrie. Sie dient Anwendern als Plattform, um sich über aktuelle Fragestellungen zur Prozesssimulation und ihre praktischen Anwendungsbereiche in der Fertigung auszutauschen, neue Trends zu erkennen und zu diskutieren, Erfahrungen zu teilen, Netzwerke zu pflegen oder neue zu knüpfen.