SFB761

  Logo des SFB761

In dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierten Sonderforschungsbereich kooperieren die RWTH Aachen und das Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf. Sprecher des SFB ist Prof. Wolfgang Bleck, Leiter des Instituts für Eisenhüttenkunde der RWTH Aachen. Das MPIE ist im Vorstand des SFBs mit Prof. Dierk Raabe (MPIE) als stellvertretendem Sprecher vertreten.

Die Arbeiten begannen für den ersten Antragszeitraum am 1.7.2007 - zunächst für vier Jahre und wurden in der zweiten Antragsphase bis Mitte 2015 fortgesetzt. Nach erfolgreicher Begutachtung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG Anfang 2015 wurde eine dritte Förderperiode für weitere vier Jahre bis 30.6.2019 genehmigt.

In dem Sonderforschungsbereich werden in der nunmehr 3. Antragsphase folgende langfristige allgemeine Ziele bearbeitet:

  • Weiterentwicklung von Methoden zur Werkstoff- und Prozessentwicklung für metallische Werkstoffe basierend auf ab initio Ansätzen,
  • Werkstoff-Design einer neuen Klasse von Strukturwerkstoffen mit einer außergewöhnlichen Eigenschaftskombination von Festigkeit und Umformbarkeit,
  • Reduzierung des Aufwands und wissensbasierte Vorgehensweise bei der Werkstoffentwicklung.

Mehr Informationen finden Sie auf den Webseiten des SFB761.